Medienberichte

  • Juni 2018

    Grosses Interesse an Aargauer Kiesgruben

    Kiesgruben sind auch Oasen für Reptilien und Amphibien. Eine Kiesgrube ist nicht nur ein Loch in der Landschaft. Eine Kiesgrube hat sehr viel mehr zu bieten. Das zeigte sich am Tag der offenen Aargauer Kiesgruben. Am Beispiel der Kiesgrube der Firma Hochuli AG in Kölliken zeigt sich, dass das System einer solchen Kiesgrube sehr komplex und vor allem auch sehr spannend ist.

    Download Bericht im Landanzeiger ...

  • Juni 2018

    Was Neophyten und Bagger vereint

    Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Verbands der Kies- und Betonproduzenten Aargau (VKB) öffneten am Tag der offenen Aargauer Kiesgruben wie die Hochuli AG in Kölliken ihr Areal der Öffentlichkeit. Mit Baggerführen und Verpflegung vor oder nach der Exkursion durch die Kiesgrube war für Jung und Alt das jeweils Passende geboten. 

    Download Bericht im Wynentaler Blatt ...

  • Mai 2018

    Natur inmitten der Kiesgrube

    Am vergangenen Samstag fand der Tag der offenen Kiesgruben statt. An insgesamt neun Standorten im Kanton Aargau konnte man eine Kiesgrube besichtigen. 

    Download Bericht in Rundschau ...

  • Mai 2018

    Grosse Steineidechsen bleiben bestehen

    Der Verband der Kies- und Betonproduzenten Aargau (VKB Aargau) hat aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens gemeinsam mit dem Naturama Aargau einen Wettbewerb durchgeführt: 33 Aargauer Schulklassen, darunter zwei Auensteiner Schulklassen, haben in Kiesgruben im ganzen Kanton 30 grosse Steinechsen gebaut und so neuen Lebensraum für Reptilien, Amphibien und Insekten geschaffen.

    Download Bericht im Lenzburger Bezirks-Anzeiger ...

  • Mai 2018

    Uerkner Steinechsen prämiert

    Für mehr Artenvielfalt organisierten Kies- und Betonproduzenten einen Wettbewerb in Aargauer Kiesgruben.

    Download Bericht im Zofinger Tagblatt ...

  • Mai 2018

    Mehr als 10 000 Organismen – Tag der Artenvielfalt in der Kiesgrube «Chessel»

    Am Freitag und Samstag feierte der Tag der Artenvielfalt seine 15. Durchführung. Das Naturama führte ihn zusammen mit dem Verband der Kies- und Betonproduzenten Aargau, der ebenfalls ein Jubiläum feiert, in der Kiesgrube «Chessel» durch.

    Download Bericht im Wohler Anzeiger ...

  • Mai 2018

    30 Steinechsen in Kiesgruben gebaut

    Der Verband der Kies- und Betonproduzenten Aargau (VKB Aargau) hat aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens gemeinsam mit dem Naturama Aargau einen Wettbewerb durchgeführt: 33 Aargauer Schulklassen haben in Kiesgruben im ganzen Kanton 30 grosse Steinechsen gebaut und so neuen Lebensraum für Reptilien, Amphibien und Insekten geschaffen. Die drei schönsten Bauwerke wurden mit je 2000 Franken prämiert; die Preisverleihung nahm Landammann und Regierungsrat Alex Hürzeler vor. 

    Download Bericht im Landanzeiger ...

  • Mai 2018

    30 Steinechsen für bedrohte Arten

    Aargauer Kiesgrubenbetreiber und das Naturama prämieren Schulklassen und laden zum Tag der Artenvielfalt.

    Download Bericht in Schweiz am Wochenende ...

  • Mai 2018

    Eine Echse mit Charakter

    Auensteiner Schulklassen bauen im Steinbruch Jakobsberg-Egg zwei Riesenechsen aus Stein – künftiges Heim für Amphibien, Insekten und Eidechsen.

    Download Bericht im Lenzburger Bezirks-Anzeiger ...

  • Mai 2018

    Steinechsen zum 20-Jahrjubiläum des VKB

    Seit 20 Jahren engagiert sich der VKB Aargau (Verband der Kies- und Betonproduzenten) für ein vorbildliches Verhalten gegenüber der Umwelt. Mit einem Wettbewerb für Schulklassen soll neuer Lebensraum für Reptilien geschaffen werden. Holziker Kindergärtler schufen deshalb eine originelle Steinechse.

    Download Bericht im Wynentaler Blatt ...

  • Mai 2018

    Schüler schützen Echsen

    Fünftklässler aus Neuenhof haben in der Kiesgrube der Tägerhard Kies AG in Wettingen eine Steinechse gebaut. Damit schaffen sie neuen Lebensraum für seltene Tierarten.

    Download Bericht in Schweiz am Wochenende ...

  • Mai 2018

    Kies- und Sandwerk Hubel Schöftland: Schüler bauten Echsen einen Lebensraum

    Für einmal herrschte im Kieswerk Sandhubel ein etwas anderer Betrieb. Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens führt der VKB Aargau, Verband der Aargauer Kies- und Betonbranche, gemeinsam mit dem Naturama Aargau einen Wettbewerb für Schulklassen der Unter- und Mittelstufe durch.

    Download Bericht im Landanzeiger ...

  • Mai 2018

    Kunstvolle neue Lebensräume

    Rothrister Schulklassen bauen Steinechsen im Betonwerk Oftringen.

    Download Bericht im Zofinger Tagblatt ...

  • Mai 2018

    Schulklassen bieten Eidechsen ein Zuhause

    Im Rahmen seines 20-Jahre-Jubiläums und mit dem Ziel, die Artenvielfalt in Kiesgruben zu fördern, hat der VKB Aargau zusammen mit dem Naturmuseum Naturama einen Wettbewerb lanciert. 33 Schulklassen aus dem Kanton Aargau haben Stein-Eidechsen gebaut.

    Download Bericht in Aarauer Nachrichten ...

  • Juni 2017

    Alle Kleinen sind schon da

    Der natürliche Lebensraum der Uferschwalbe ist bedroht. Nun hat ein Aargauer Kiesunternehmer eine Wand aus Sand gebaut, wo Hunderte der seltenen Vögel brüten können.

    Download Bericht in Schweizer Familie ...

  • Mai 2017

    Neuer Lebensraum geschaffen

    Den Uferschwalben fehlt es an natürlichem Lebensraum. Der Verband der Kies- und Betonproduzenten Aargau (VKB Aargau), BirdLife Aargau und Bird- Life Schweiz haben aus diesem Grund ein gemeinsames Uferschwalben- Projekt lanciert: Zwei VKB-Mitglieder haben in ihren Kiesabbaustellen künstliche Brutwände angelegt und so gute Voraussetzungen für eine zukünftige Besiedlung durch die bedrohte Vogelart geschaffen.

    Download Bericht in Schweizer Bauer ...

  • Mai 2017

    Uferschwalben-Förderung im Aargau – Künstliche Brutwände in Kiesabbaustellen

    Der Aargauer Verband der Kies- und Betonproduzenten, Birdlife Aargau und Birdlife Schweiz landeren ein gemeinsames Projekt zum Schutz der Uferschwalben. Unter den ersten Projektteilnehmern ist die Firma Birchmeier.

    Download Bericht in Die Botschaft ...

  • Mai 2017

    Bereits die grösste Kolonie der Schweiz

    Kiesgrubenbetreiber und Bird Life fördern Uferschwalben mit Ersatzlebensräumen.

    Download Bericht Schweiz am Wochenende ...

  • Mai 2017

    Neue Heimat für Uferschwalben – in lärmigen Kieswerken

    Die Vögel werden in der Schweiz immer seltener, Abhilfe schaffen soll ein Projekt von Vogelschützern und Kiesfirmen. Birdlife und der Verband Aargauer Kies- und Betonproduzenten wollen den Uferschwalben in Kiesgruben eine neue Heimat geben. Ihr angestammter Lebensraum wird nämlich immer kleiner.

    Zum TV-Bericht ...

  • Mai 2017

    Neue Heimat für Uferschwalben – in lärmigen Kieswerken

    Die Vögel werden in der Schweiz immer seltener, Abhilfe schaffen soll ein Projekt von Vogelschützern und Kiesfirmen. Birdlife und der Verband Aargauer Kies- und Betonproduzenten wollen den Uferschwalben in Kiesgruben eine neue Heimat geben. Ihr angestammter Lebensraum wird nämlich immer kleiner.

    Zum Online-Bericht ...

  • Mai 2017

    Durch Kiesgruben im Aargau soll der Fortbestand von Uferschwalben gesichert werden

    Uferschwalben sind in Europa eine Seltenheit. Um den Weiterbestand der Vogelart zu ermöglichen, sollen die Vögel in Kiesgruben des Kantons nisten und brüten können.

    Zum Online-Bericht ...

  • Mai 2017

    Projekt: Uferschwalben nisten in Aargauer Kiesgruben

    Die selten gewordenen Uferschwalben sollen in Kiesgruben im Kanton Aargau nisten und brüten können. Dieses Ziel verfolgen die Organisation BirdLife sowie der Aargauer Verband der Kies- und Betonproduzenten (VKB) mit einem gemeinsamen Projekt.

    Zum Online-Bericht ...

  • Mai 2017

    Projekt: Uferschwalben nisten in Aargauer Kiesgruben

    Die selten gewordenen Uferschwalben sollen in Kiesgruben im Kanton Aargau nisten und brüten können. Dieses Ziel verfolgen die Organisation BirdLife sowie der Aargauer Verband der Kies- und Betonproduzenten (VKB) mit einem gemeinsamen Projekt.r.

    Zum Online-Bericht ...

  • Mai 2017

    Seltene Uferschwalben nisten in Kiesgruben

    Die selten gewordenen Uferschwalben sollen in Kiesgruben im Kanton Aargau nisten und brüten können. Dieses Ziel verfolgt ein neues Projekt.

    Zum Online-Bericht ...

  • Oktober 2016

    Zu Nachhaltigkeit bekannt

    Die 42 Mitglieder des Verbands der Kies- und Betonproduzenten Aargau (VKB Aargau) haben am 24. August 2016 eine Nachhaltigkeits- Charta unterzeichnet. Sie verpflichten sich zu einer dauerhaft zukunftsfähigen Entwicklung ihrer Unternehmen in ökologischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Hinsicht.

    Download Bericht im Schweizer BauJournal ...

  • 18. Oktober 2016

    Die Mitglieder des VKB Aargau besiegelten ihr Bekenntnis zur Nachhaltigkeit

    Der Kanton Aargau ist ein bedeutender Kiesabbau-Kanton und Standort vieler Baustoffproduzenten. Seit Jahren schon bekennen sich die 42 Mitglieder des VKB Aargau (Verband der Kies- und Betonproduzenten) zur Nachhaltigkeit und zu einem schonenden Abbau von natürlichen Rohstoffen. Die Nachhaltigkeits-Charta legt nun schriftlich Zeugnis ab vom Engagement und dem Verantwortungsbewusstsein der VKB-Mitglieder.

    Download Bericht in der Aargauer Wirtschaft ...

  • 30. September 2016

    Bekenntnis zur Nachhaltigkeit

    Die 42 Mitglieder des Verbands der Aargauer Kies- und Betonproduzenten, VKB Aargau, haben am 24. August 2016 eine Nachhaltigkeitscharta unterzeichnet.

    Download Bericht Die Baustellen ...

  • 12. September 2016

    Aargauer Kies- und Betonproduzenten unterzeichnen Charta

    Der Verband der Kies- und Betonproduzenten Aargau (VKB) bekennt sich nach eigenen Angaben zur Nachhaltigkeit. Die 42 Mitglieder des Verbandes haben eine entsprechende Charta unterzeichnet. Die Bedürfnisse von Gesellschaft und Natur sollen auf einen Nenner gebracht werden.

    Zur Webseite Certus Verlag Spektrum Bau ...

  • 31. August 2016

    42 Unternehmer unterzeichnen Charta

    Die 42 Mitglieder des aargauischen Verbandes Kies- und Betonproduzenten haben eine Charta unterzeichnet. Ein Bekenntnis zu einer dauerhaft zukunftsfähigen Entwicklung der Unternehmen in ökologischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Hinsicht.

    Zum Bericht im Lenzburger Bezirks-Anzeiger ...

  • 27. August 2016

    Umweltcharta für Betonproduzenten

    Der Verband Kies- und Beton Aargau bekennt sich nach eigenen Angaben zur Nachhaltigkeit.

    Download Bericht Die Botschaft ...

  • 25. August 2016

    «Wir haben die Hausaufgaben gemacht»

    Kies- und Betonproduzenten Mitglieder unterzeichnen in Lenzburg eine Charta fur Nachhaltigkeit.

    Zum Bericht in der az Aargauer Zeitung ...

  • 25. August 2016

    Aargauer Kies- und Betonproduzenten bekennen sich zur Nachhaltigkeit

    Die 42 Mitglieder des Verbands der Kies- und Betonproduzenten Aargau (VKB Aargau) haben am 24. August 2016 eine Nachhaltigkeits-Charta unterzeichnet. Sie verpflichten sich zu einer dauerhaft zukunftsfähigen Entwicklung ihrer Unternehmen in ökologischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Hinsicht.

    Zum Bericht in der bauwirtschaft online ...

  • 25. August 2016

    Aargauer Kies- und Betonproduzenten bekennen sich zur Nachhaltigkeit

    Die 42 Mitglieder des Verbands der Kies- und Betonproduzenten Aargau (VKB Aargau) haben am 24. August eine Nachhaltigkeits-Charta unterzeichnet. Sie verpflichten sich zu einer dauerhaft zukunftsfähigen Entwicklung ihrer Unternehmen in ökologischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Hinsicht.

    Zum Bericht in der fricktal.info ...

  • 24. August 2016

    Aargauer Kies- und Betonproduzenten unterzeichnen Charta

    Der Verband der Kies- und Betonproduzenten Aargau (VKB) bekennt sich nach eigenen Angaben zur Nachhaltigkeit. Die 42 Mitglieder des Verbandes haben eine entsprechende Charta unterzeichnet. Die Bedürfnisse von Gesellschaft und Natur sollen auf einen Nenner gebracht werden.

    Zum Bericht in der Tages Woche ...

  • 24. August 2016

    Kiesgruben und Aushub-Deponien: Aargauer Hersteller wollen sich vorbildlich verhalten

    Der Verband der Kies- und Betonproduzenten Aargau (VKB) bekennt sich nach eigenen Angaben zur Nachhaltigkeit. Die 42 Mitglieder des Verbandes haben eine entsprechende Charta unterzeichnet. Die Bedürfnisse von Gesellschaft und Natur sollen auf einen Nenner gebracht werden.

    Zum Bericht in der az Aargauer Zeitung ...

  • 19. August 2016

    «Geben und Nehmen»: Regionale Kies-Firma renaturiert für Wildbienen

    Die Hochuli AG hat einen Wildbienenpark erschaffen, der im Mai mit einem Fest eingeweiht wird. Damit wollen sie einen ökologischen Ausgleich für den Kies-Abbau schaffen.

    Download Bericht az Wynental-Suhrental ...

  • 17. August 2016

    «Baggern kann man nicht lernen»

    Regierungsrat Urs Hofmann besuchte die Firma Hauri Kiesgruben und Transport AG.

    Zum Bericht in der az Lenzburg-Seetal ...

  • 15. August 2016

    Aargau importiert Baustellen-Aushub

    Weil in der ganzen Schweiz viel gebaut und immer weniger Kies abgebaut wird, werden die Kapazitäten knapp, bei denen man den Aushub ablagern kann.

    Zum Bericht der az Aarau ...

    Download Bericht az Aarau ...

  • Aktuelles

    Aktuelles und Veranstaltungen des VKB Aargau

  • An der Vorstands-Sitzung vom 8. Juni 2021 hat Michael Haug seinen sofortigen Rücktritt aus dem Vorstand des VKB gegeben, nachdem er sein Arbeitsverhältnis bei der Ernst Frey AG gekündigt hat.

    Der Vorstand bedauert diesen Entscheid und bedankt sich bei Michael für seine jahrelange, wertvolle Mitarbeit iund wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.

  • Dr. Andreas Röthlisberger war über zwei Jahrzehnte die prägende Persönlichkeit des VKB. Er hat bei den Fachstellen des Kantons, den Mitgliedern des Grossen Rates, beim Regierungsrat und der breiten Öffentlichkeit die Interessen des VKB vertreten und für ein hohes Ansehen im Kanton Aargau, aber auch über die Kantonsgrenzen hinaus, gesorgt. Sein Gespür für die Anliegen der Mitglieder, seine fundierten Branchenkenntnisse und seine Vernetzung in Politik und Verwaltung, machten aus ihm die zentrale Persönlichkeit des VKB. 
     
    Mit seinem letzten grossen Projekt dem Rohstoff-Versorgungs-Konzept 2020, leistete er einen wichtigen Beitrag für die regionale Rohstoffversorgung mit Kies und Sand für die Aargauer Wirtschaft und Gesellschaft. 
     
    Aber auch ausserhalb seiner Kerntätigkeit hat er einen Meilenstein gesetzt: den Harley-Ride. Wenn sich am 14. August 2021 gegen 50 Harley-Fahrer mit ihren Maschinen den Weg durch den Aargau bahnen, wird Andreas die Zügel fest in seinen Händen halten. Er hat den Harley-Ride an einem VKB-Anlass aus der Taufe gehoben und innert Kürze eine treue Gefolgschaft gefunden. Der legendäre Harley-Ride findet 2021 zum 8. Mal statt.
     
    Danke Andreas für Deinen grossartigen Einsatz. Alles Gute für die Zukunft. 
     
    Der Stab geht an Geri Moser weiter - kein Unbekannter in der Bauwirtschaft des Kantons Aargau. Von 2002 bis 2012 leitete er als Geschäftsführer den baumeister verband aargau. Er vertritt seit sechs Jahren die Baumeisterverbände der Nordwestschweiz, im Zentralvorstand des Schweizerischen Baumeisterverbandes und ist somit in der Bauwirtschaft bestens verankert. Für Geri wird es darum gehen, das Ansehen und das Vertrauen in den VKB zu erhalten und sich im Spannungsfeld «Rohstoffversorgung und Nachhaltigkeit» zu engagieren, um die Verbandsziele zu erreichen.
     
    Herzlich Willkommen Geri. Der Vorstand freut sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit.
     
    Andreas und Pascal   Altherren Stein
    Andreas Röthlisberger und Pascal Müller
      
      .  Die VKB-Altherren haben Andreas als Mitglied in
    ihren Club aufgenommen
  • Der VKB Aargau freut sich auf die 30. Auflage: den Kieskalender 2022! Nach einer einjährigen Pause laufen die Vorbereitungen für den beliebten Kieskalender. 

    Der Bestellprozess wird zurzeit vorbereitet. Wenn Sie in den letzten Jahren zu den Bestellern gezählt haben, werden Sie demnächst von uns kontaktiert und bezüglich Ihrer Bestellung angefragt.

     

    Weitere Informationen

  • Am 30. April wurde zwischen dem Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) und dem Verband der Kies und Betonproduzenten (VKB) Aargau die angepasste Branchenvereinbarung zum ökologische Ausgleich während des Kiesabbaus unterzeichnet.

  • Als Baustoff mit Zukunft bleibt Beton nicht stehen, er entwickelt sich laufend weiter. Vor allem in ökologischer Hinsicht. Energieeffizienz und Emissionsreduktion sind zwei der zentralen Bereiche. Das Ziel: den ökologischen Fussabdruck verkleinern.

    Eine Studie zur Ökobilanz der drei Güterwegtypen Betonspur-, Kies- und Schwarzbelagweg im Raum Aarau kam zum Schluss, dass der Betonspurweg die umweltfreundlichste Variante ist. In der Studie wurde der Umweltfussabdruck der drei Güterwegtypen über den gesamten Lebenszyklus betrachtet. 

     

    Weitere Informationen

  • Weitere Informationen
    webcontact-vkbaargau@itds.ch