«Wir bleiben keine Antwort schuldig. Testen Sie uns ruhig.»

Häufige Fragen und Antworten

Wer kann im Kanton Aargau Kies abbauen?

Der Abbau von Kies und Sand ist streng reglementiert und Sache spezialisierter Unternehmen. Um die Abbaubewilligung zu erhalten, müssen die Firmen unter anderem eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchführen und sich verpflichten, die Abbaustellen nach Beendigung der Arbeiten fachgerecht wieder aufzufüllen und zu rekultivieren.

Wie lange werden an einem Standort Rohstoffe abgebaut?

Der Abbau von Kies und Sand ist streng reglementiert. Die maximale Fläche und Tiefe des Abbauraums werden durch den Kanton verbindlich festgelegt, nicht zuletzt auch zum Schutz des Grundwassers. Das von Behörden und Politik anerkannte Inspektorat des Fachverbands der Schweizerischen Kies- und Betonproduzenten kontrolliert die Arbeit der angeschlossenen Betriebe im Auftrag der Kantone.

Welchen Einfluss nimmt der VKB Aargau auf die Abbautätigkeit seiner Mitglieder?

Es ist die Aufgabe des VKB Aargau, dafür zu sorgen, dass seine Mitglieder jederzeit und in allen Kantonsteilen gute Rahmenbedingungen für ihre Tätigkeit haben. Auf den Abbau als solchen nimmt der VKB Aargau keinen Einfluss. Es ist Sache des Inspektorats des Fachverbands der Schweizerischen Kies- und Betonindustrie, die Einhaltung der strengen Gesetze und Regelungen zu kontrollieren. Dies tut er im Auftrag des Kantons.

Welche Massnahmen ergreifen die Mitgliedfirmen des VKB Aargau, um die Anwohner vor den negativen Auswirkungen des Abbaus zu schützen?

Es ist den Mitgliedern des VKB Aargau wichtig, zur Bevölkerung in den Standortgemeinden einen guten Umgang zu pflegen und Betroffene sowie wichtige Interessenvertreter in die Planung von Projekten miteinzubeziehen. Sie verpflichten sich, die negativen Auswirkungen ihrer Tätigkeit auf Mensch und Umwelt so klein wie möglich zu halten. Die Unternehmen streben eine stetige Verbesserung ihrer Umweltleistung und eine Reduktion der Auswirkungen an. Durch die regionale Rohstoff-Versorgung lassen sich Transporte optimieren und der CO2-Ausstoss reduzieren.

Welche Massnahmen ergreifen die Mitgliederfirmen des VKB Aargau, um die Anwohner vor übermässigem Verkehr von und zu den Abbaustellen zu schützen?

Um die Auswirkungen des Werksverkehrs auf die Anwohner möglichst gering zu halten, stehen die Mitgliedfirmen des VKB Aargau bereits bei der Planung der Verkehrswege von und zu den Abbaugebieten und Aushubdeponien in regem Austausch mit den Regionalplanungsverbänden sowie mit den Betroffenen und Gemeinden. Ein geschicktes Verkehrsmanagement sorgt dafür, dass die Lärmbelästigung für die Anwohner in einem erträglichen Rahmen bleibt.

Wie kann die Bevölkerung Einfluss darauf nehmen, was mit den Abbaugebieten geschieht?

Die Bevölkerung der Standortgemeinden hat zu verschiedenen Zeitpunkten die Möglichkeit, auf den Planungs- und Bewilligungsprozess Einfluss zu nehmen. Wichtige Interessenvertreter aus der Bevölkerung werden in die Planung von Projekten miteinbezogen. Die Nutzungsplanung muss durch die Gemeindeversammlung genehmigt werden. Generell sind die Mitgliedfirmen des VKB Aargau bestrebt, mit der betroffenen Bevölkerung in einen Dialog zu treten.

Aktuelles

Aktuelles und Veranstaltungen des VKB Aargau

  • Der Präsident freut sich die Mitglieder und Gäste am 3. Mai 2018 zur 19. Generalversammlung im Jubiläumsjahr 2018 zu begrüssen. Weitere Informationen zum Anlass folgen.

    Zum An-/Abmeldeformular

  • Tag der offenen Aargauer Kiesgruben

    Samstag, 26. Mai 2018, 10 – 16 Uhr

  • Entdecken Sie den Lebensraum Kiesgrube!

    Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des VKB Aargau öffnen Mitgliederfirmen in verschiedenen Regionen des Kantons am 26. Mai 2018 ihre Kiesgruben für alle Interessierten. Grosse und kleine Naturfreunde sind herzlich eingeladen, an diesem Tag die Artenvielfalt und die gelebte Nachhaltigkeit in den Kiesgruben zu entdecken. Der 26. Mai ist zugleich der vom Naturama lancierte «Tag der Artenvielfalt» im Rahmen des gesamtschweizerisch stattfindenden «Festivals der Natur».

    Teilnehmende Kiesgruben in Ihrer Nähe

    1. Birmenstorf: Merz Baustoff AG, Kiesgrube Niderhard, Bruggerstrasse/Bollereweg, 5413 Birmenstorf, www.merzgruppe.ch 
    2. Mellikon: Steinbruch Mellikon AG, Steinbruch Mellikon, 5465 Mellikon, www.steinbruch-mellikon.ch 
    3. Kölliken: Hochuli AG, Kiesgrube Kölliken, Hardstrasse, 5742 Kölliken, www.hochuli.ch 
    4. Bremgarten: Kieswerk Otto Notter AG, Kiesgrube Chessel, Fohlenweid, Eichwald Chessel, www.nottergruppe.ch 
    5. Stetten: Heinrich Müller Kieswerk, Kieswerk Stetten, Eichhof 4, 5608 Stetten
    6. Mülligen: Holcim Kies und Beton AG, Werk Mülligen, Bärenzelg 2, 5243 Mülligen, www.holcim.ch 
    7. Staffelbach: Fischer Kies + Beton AG, Kiesgrube Staffelbach, Pelzacker 16, 5053 Staffelbach, www.fischer-kies.ch 
    8. Rickenbach: Sebastian Müller AG, Kiesgrube Allmend Kulmerau, Zufahrt via Kröschhof/Resistrasse von Walde AG her, www.mueller-steinag.ch/Sebastian-Mueller-AG 
    9. Rheinfelden: Abbaugemeinschaft Rütenen, Kiesgrube Rütenen, Untere Rütenenstrasse, 4310 Rheinfelden 

     

    Abwechslungsreiches Programm für Gross und Klein

    Von 10 bis 16 Uhr bieten die Kiesgruben ein abwechslungsreiches Programm:

    • Geführte Rundgänge
    • Artenvielfalt erleben: Tiere beobachten
    • Am Steuer eines Baggers sitzen
    • Kinder dürfen im Sand nach Verstecktem suchen.

    Für Speis und Trank ist selbstverständlich ebenfalls gesorgt.

     

    Gemeinsame Aktivitäten mit dem Naturama Aargau in der Kiesgrube Chessel in Bremgarten

    In der Kiesgrube Chessel in Bremgarten kann man Naturforschern bei ihrer Arbeit über die Schulter blicken, die Festwirtschaft besuchen oder an kostenlosen Exkursionen in der Region teilnehmen.

    Weitere Informationen auf dem Flyer zum Tag der offenen Aargauer Kiesgruben

    Flyer Grubentag als PDF zum Download

     

    Die Aktivitäten im Rahmen des «Festivals der Natur» und des «Tags der offenen Aargauer Kiesgruben» finden in Zusammenarbeit mit folgenden Partnern und weiteren Veranstaltungen statt:

    Das Naturama Aargau ist ein modernes Naturmuseum in Aarau mit einem vielfältigen Angebot an Veranstaltungen, Kursen, Familienevents sowie Führungen drinnen und draussen.

     

    Das «Festival der Natur» wird in der ganzen Schweiz durchgeführt und hat zum Ziel, das Interesse an der Biodiversität, der Vielfalt des Lebens in der Natur, zu wecken.

     

    Der VKB Aargau und das Naturama Aargau sind am Morgen des 26. Mai 2018 in Bremgarten am Wochenmarkt präsent und stellen ihre Projekte zum Thema Nachhaltigkeit und Artenvielfalt vor.

    Als gesamtschweizerische Dachorganisation von Unternehmen aus der Kies- und Betonbranche setzt sich der Fachverband der Schweizerischen Kies- und Betonindustrie FSKB mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie für den Umweltschutz ein, insbesondere für die ressourcenschonende Herstellung von Baustoffen und die Rekultivierung der nicht mehr genutzten Abbaustellen.

     

  • Wettbewerb für Schulklassen: Steinechsen bauen

    Der VKB Aargau führt gemeinsam mit dem Naturama Aargau einen Wettbewerb für Schulklassen durch: Von April bis Mai 2018 haben Schülerinnen und Schüler in ausgewählten Aargauer Kiesgruben die Möglichkeit, überdimensionale Echsen aus Steinen zu bauen. Die Steinechse ist das Symbol für Nachhaltigkeit. Die Werke werden durch eine Jury beurteilt, und am 24. Mai 2018 prämiert der Aargauer Bildungsdirektor Alex Hürzeler in der Kiesgrube Chessel in Bremgarten die drei schönsten Steinechsen. Der Gewinner-Klasse winkt eine vom Naturama organisierte Schulreise.

    Download Wettbewerbsflyer

     

  • Aktivitäten im Rahmen des Jubiläums 20 Jahre VKB Aargau: Nachhaltigkeit erleben – Tag der Offenen Aargauer Kiesgruben

    Dieses Jahr feiert der VKB Aargau sein 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wollen der VKB Aargau und seine Mitglieder ihr grosses Engagement in den Bereichen Nachhaltigkeit und Ökologie in den Mittelpunkt stellen. Die Anstrengungen bei der Gewinnung von nachhaltigen Baustoffen und das Bekenntnis zur Nachhaltigkeit finden ihren Ausdruck in der Nachhaltigkeits-Charta. Der jährlich herausgegebene Kieskalender macht den Lebensraum Kiesgrube mit faszinierenden Bildern erlebbar. Im Rahmen des Jubiläums öffnen mehrere Mitglieder des VKB Aargau ihre Kiesgruben für alle Interessierten. Der «Tag der offenen Aargauer Kiesgruben» findet am Samstag, 26. Mai 2018 statt, am gleichen Tag wie der vom Naturama initiierte «Tag der Artenvielfalt» im Rahmen des gesamtschweizerisch stattfindenden «Festivals der Natur».

  • Weitere Informationen
    Ökologisch wertvolle Standorte
    bild
    Hier entdecken
    Nachhaltigkeits-Charta
    Bekennung zur Nachhaltigkeit
    webcontact-vkbaargau@itds.ch